Unsere Ziele

Die Pfadi fördert Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ganzheitlich. Sie trägt dazu bei, dass ihre Mitglieder selbstbewusst und selbstkritisch werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen ihre körperlichen und emotionalen Bedürfnisse, Möglichkeiten und Grenzen kennenlernen. Wichtig ist die Beziehung zu den Mitmenschen, offen auf Aussenstehende zuzugehen und sie zu respektieren. In der Pfadi entdecken die Kinder und Jugendlichen die Welt mitsamt ihren Schönheiten und Geheimnissen und lernen, sorgsam mit Natur und Umwelt umzugehen. Die Pfadi will jungen Menschen helfen, Sinn und Ziel für ihr Leben zu suchen.


Pfadi was ist das?

Die Pfadi richtet sich an Kinder und Jugendliche ab Schulalter. Sie ist offen für Knaben und Mädchen aus allen Bevölkerungsgruppen und Ländern. Politisch und religiös ist sie neutral. Die Pfadibewegung ist in vier Altersstufen eingeteilt, welche eine altersgerechte Förderung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglichen. Es gibt Mädchen-, Knaben- und gemischte Gruppen in der Pfadi. 

Bei der Umsetzung der verschiedenen Aktivitäten wird auf die Eigenheiten und Bedürfnisse der jeweiligen Altersstufe Rücksicht genommen. Auf allen Stufen lernen junge Menschen, in der Gruppe miteinander zu leben sowie eine aktive Rolle und Verantwortung zu übernehmen. Nach dem Grundsatz «Junge leiten Junge» nehmen sie schon früh Leitungsaufgaben wahr. Für Leiterinnen und Leiter sind alle vier Stufen eine grosse Herausforderung. Sie nehmen das Vertrauen, das ihnen von den Kindern und den Eltern entgegenge- bracht wird, ernst. In allem, was sie tun, versuchen sie, ein Vorbild für die Kinder und Jugendlichen zu sein.

Die Leiterinnen und Leiter sind nicht auf sich allein gestellt, sondern werden immer von älteren und erfah- reneren Leiterinnen und Leitern betreut. Um sie auf ihre Leitungsaufgaben und Verantwortung vorzubereiten, werden regelmässig Kurse angeboten.